News Watch Schedule Standings Teams Media

Turnierreport: #10 - Überraschungssieg von Team Bednar

24. September 2021

Beim HeroFest in Bern war es endlich wieder so weit. Die Teams der Farming Simulator League haben nach längerer Zeit wieder live auf der Bühne vor Publikum ihr Können bewiesen. Für einige war es das erste Mal, andere wiederum kannten dieses überragende Gefühl bereits. Durchgesetzt hat sich am Ende das tscheschiche Team Bednar.

 

Vorentscheidungen mit Sehenswürdigkeiten

Auch die beiden Spieltage vom 10. Turnier waren wieder von einigen Überraschungen geprägt. Die Zuschauer konnten neben der Messestände auch den ersten 140er First Bale miterleben. Im ersten Match des Finaltages gab es einiges zu sehen. Einige Trainingstunden haben wohl dazu geführt, dass einer der Favoriten, nämlich das Team Krone konnte Bednar nicht stand halten. Nach zwei Runden war klar, dass Bednar an diesem Turniertag ein ernstzunehmender Gegener war.

Es folgte ein fast schon klassisches Match zwischen Pöttinger und Manitou. Schlussendlich setzte sich hier das österreichische Team durch, sowie im anschließenden Aufeinandertreffen nach drei Runden Team Valtra das Werksteam von Hörmann verabschiedete. Trotz eines knappen Matches und Heimvorteil konnte dam Team von mYinsanity nicht an Trelleborg vorbei ziehen. Und damit waren die Viertelfinalisten gesetzt.

 

Bednar holt sich Gold

Während das Team von Pöttinger das Bühnengefühl erleben durfte hat das Team Bednar von zu Hause aus spielen müssen. Aufgrund der aktuellen Richtlinien in Tschechien konnte das Team zwar nicht vor Ort spielen, dominierte dennoch in den 2 Runden klar und zog somit ins Finale ein - womit am Anfang des Turniers wahrscheinlich eher Wenige gerechnet haben.

Der zweite Klassiker an diesem Tag war die Begegnung von Valtra und Trelleborg. Beide Teams zeigten verhältnismäßig viele kleine Patzer, was wiederum für eine hohe Spannungskurve sorgte. Kein Wunder, wenn der Tabellenerste gegen den -zweiten spielt. Ins Finale zog dann aber doch das Team von Trelleborg ein.

Wer bis zu diesem Zeitpunkt gut aufgepasst hat, dem ist sicherlich aufgefallen, dass Bednar immer das Blaue Team und Trelleborg immer die Teamfarbe rot erhielt. Neben diesem kleinen #funfact boten sich die Teams ein überaus ausgeglichenes Match. Zum einen wirkte sich der Spielerwechsel während dem Turniertag bei Team Trelleborg aus, zum anderen konnte Bednar aber auch deutlich Druck auf das Team Trelleborg aufbauen. Nach drei Runden gab es wohl die größte Überraschung der Season: Bednar schlägt Trelleborg und holt sich die erste Goldmedaille in der Teamgeschichte.

 

Du hast den Stream verpasst?

Hier findest du den kompletten Stream


Neuste Beiträge